Kostenlos spielen

 

Bald im Spiel: Überwachung der technischen Leistung

Kategorie:

Soldaten!

Das nächste Update bringt in Warface einige neue Instrumente zur Überwachung wichtiger technischer Parameter wie Internetverbindung und PC-Leistung. Diese Überwachungsinstrumente ermöglichen es euch, die optimalen Geräteeinstellungen für komfortables Spielen zu wählen. Und wenn ein Problem auftritt (was hoffentlich nicht geschehen wird), werden spezielle Indikatoren euch darüber umgehend benachrichtigen.

Details

Eine qualitativ hochwertige Internetverbindung und eine hohe Bildfrequenz sind entscheidend für einen komfortablen Spielprozess. Um den Status dieser Indikatoren beim Spielen Warface bequem und schnell zu bewerten, haben wir spezielle Instrumente hinzugefügt — Überwachungsinstrumente und Problemindikatoren.

Die Überwachungsinstrumente zeigen den Status der wichtigsten Internetverbindung- und Hardware- Indikatoren in Echtzeit an.

  • Bildfrequenz (FPS).

  • Prozessorzeit (CPU time)

  • Grafikprozessorzeit (GPU time)

  • Ping

  • Server-Tick

  • Paketverlust

  • Allgemeine Hardware-Latenz vor dem Rendering (für Grafikkarten mit Unterstützung für NVIDIA Reflex SDK und DirectX 11).

Der Server-Tick-Wert wird im Spiel in Millisekunden angezeigt – das ist die Zeit zwischen dem Senden von Paketen. Um die Anzahl der Sendungen pro Sekunde zu ermitteln, ist es notwendig, 1000 MS (dh 1 s) durch diese Zahl zu teilen.

Zum Beispiel beträgt der Server-Tick-Wert im PvP-Diagramm 16,6 MS. Wenn wir 1000 durch 16,6 teilen, erhalten wir ~60 Sendungen, was die aktuelle TickRate ist.

Die Daten können sowohl in Text- als auch in grafischer Form angezeigt werden. Man kann die Darstellungsweise der Überwachungsinstrumente auf der Registerkarte "Statistiken" im Fenster mit Spieleinstellungen festlegen.

  • Niedrige Bildfrequenz (FPS). Dieser Parameter hängt direkt von der Hardwareleistung des PCs ab, und wenn ihm Ressourcen fehlen, wird das Bild weniger glatt. In einigen Fällen kann dies zu Einfrierungen führen, wenn das Bild auf dem Bildschirm für eine Weile einfriert. Mehr lesen.

  • Hoher Ping. Der Server und der Spiel-Client interagieren durch den Austausch von Datenpaketen. Wenn das Senden eines Datenpakets vom Spiel-Client an den Server und zurück zu lange dauert, verschlechtert sich die Qualität des Spielprozesses erheblich (es treten Probleme mit der Schadensregistrierung, Teleportationen usw. auf).

  • Paketverlust. Wenn die Datenpakete den Client oder den Server nicht erreichen, können Spieler auch ähnliche Probleme haben (z. B.: der Charakter ruckt).

  • Verbindungsverluste. Wenn beim Datenaustausch zwischen Client und Server große Probleme auftreten, wird ein weiterer Spielprozess unmöglich. Dies geschieht normalerweise, wenn Probleme mit der Internetverbindung auftreten. Mehr lesen.

Wir hoffen dass ihr die neuen Überwachungsinstrumente zu schätzen wisst.

 


Folgt uns in den sozialen Netzwerken und vergesst nicht, eure Rückmeldung zu geben:

Forum | Facebook | Discord | Twitter

 

Mehr sehen

Bald im Spiel: "Exclusion Area"-Karte
Die Zeit ist gekommen, dem Ruf von Pripyat wieder zu folgen. Erfahrt mehr über die Besonderheiten der neuen Karte für den "Kopfgeldjagd"-Modus.
08 Oct 2020 article
Schließung des Fertigungssystems auf der Website des Spiels
Ab dem 13. Oktober wird es unmöglich sein, Ressourcenkisten für Kämpfe zu erhalten. Außerdem werden Spieler in der Zukunft in der Lage sein, die angesammelten Ressourcen gegen Fertigungskarten im Spiel tauschen!
08 Oct 2020 article

Bleibt in verbindung